Volkswagen VW stockt Investitionen in China kräftig auf

Wolfsburg/Peking. Der Autobauer Volkswagen stockt die Investitionen im Boom-Markt China kräftig auf und baut seine Kapazitäten aus. Bis 2012 gibt der Konzern zusätzlich 1,6 Milliarden Euro aus.
26.04.2010, 13:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wolfsburg/Peking. Der Autobauer Volkswagen stockt die Investitionen im Boom-Markt China kräftig auf und baut seine Kapazitäten aus. Bis 2012 gibt der Konzern zusätzlich 1,6 Milliarden Euro aus.

Dafür sollen unter anderem zwei neue Werke gebaut werden. Insgesamt liegt das Investitionsvolumen von VW in China nun bei sechs Milliarden Euro. VW hat angesichts des rasant wachsenden Automarkts in China Kapazitätsprobleme. Die neuen Standorte sollen mit den chinesischen Partnern ausgesucht werden, wie ein Sprecher am Montag sagte. Außerdem sollen die Einführung neuer Modelle und die Entwicklung neuer Antriebstechnologien wie etwa Elektroautos vorangetrieben sowie das Händlernetz ausgebaut werden. VW wolle seine führende Stellung in China behaupten.

VW-Konzernchef Martin Winterkorn sagte, das Wachstum des chinesischen Marktes übertreffe alle Erwartungen. «Mit den zusätzlichen Investitionen stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Volkswagen Konzerns in China.»

Langfristiges Ziel von VW sei es, den Absatz in China auf zwei Millionen Fahrzeuge zu verdoppeln, sagte der VW-Chef in China, Winfried Vahland. Im laufenden Jahr bringe der Konzern sieben neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt.

Im ersten Quartal dieses Jahres legte der Absatz des Konzerns in China um 61 Prozent auf 457 000 Autos zu. China ist damit der wichtigste Markt des Konzerns.

Große Hoffnungen richten die Autobauer in China in die Entwicklung von Elektroautos. Die Elektro-Mobilität wird staatlich massiv gefördert. Bis 2015 sollen bereits fünf Prozent der Fahrzeuge auf chinesischen Straßen mit Elektroantrieb fahren.

VW hatte am Freitag auf der Automesse in Peking das Ziel ausgegeben, in China auch bei Elektroautos Marktführer werden zu wollen. Die Produktion von Elektroautos in China solle 2013/14 anlaufen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+