Dickmacher leichter erkennen

Weg frei für neues Nährwert-Logo Nutri-Score

Wie können Verbraucher mehr Durchblick bekommen, ob Fertigprodukte günstig für eine ausgewogene Ernährung sind - oder eben nicht? Nach jahrelangem Streit soll nun eine Extra-Kennzeichnung kommen.
09.10.2020, 07:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Weg frei für neues Nährwert-Logo Nutri-Score

Ewig kreiste der Streit um eine aus Großbritannien stammende «Ampel» mit jeweils separaten Symbolen in rot, gelb oder grün für Zucker, Fett und Salz.

Patrick Pleul/dpa

Der Weg für die Einführung des neuen Logos Nutri-Score für viele Lebensmittel in Deutschland ist frei.

Der Bundesrat stimmte einer Verordnung zu, die den rechtlichen Rahmen für eine freiwillige Verwendung durch die Hersteller schafft - sie soll voraussichtlich Anfang November in Kraft treten. Die Kennzeichnung auf der Packungs-Vorderseite von Fertigprodukten soll Verbrauchern eine gesündere Ernährung erleichtern.

Das aus Frankreich stammende System bezieht neben Zucker, Fett und Salz auch empfehlenswerte Bestandteile wie Ballaststoffe in eine Gesamtbewertung ein und gibt dann einen einzigen Wert an - auf einer fünfstufigen Skala von „A“ auf dunkelgrünem Feld für die günstigste Bilanz über ein gelbes „C“ bis zum roten „E“ für die ungünstigste. Erste Produkte damit sind schon in den Läden zu sehen. Das neue Logo soll die Nährwerttabellen auf den Packungsrückseiten ergänzen. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+