Blumenfreunde finden im Fachbetrieb „Der Pflanzenfairkauf“ alles für ihren Garten Wo Pflanzenliebhaber förmlich „aufblühen“

Lilienthal (jsc). Bis zum kalendarischen Frühlingsanfang sind es zwar noch fünf Tage, doch der meteorologische Frühling hat uns bereits seit zwei Wochen mit Sonnenschein und milden Temperaturen auf die lang erwartete warme Jahreszeit eingestimmt.
16.03.2014, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Johann Schriefer

Lilienthal (jsc). Bis zum kalendarischen Frühlingsanfang sind es zwar noch fünf Tage, doch der meteorologische Frühling hat uns bereits seit zwei Wochen mit Sonnenschein und milden Temperaturen auf die lang erwartete warme Jahreszeit eingestimmt. Anders als in früheren Jahren sieht man schon zum jetzigen Zeitpunkt überall Gartenfreunde bei der Arbeit. Auf der Suche nach geeigneten Blumen, Stauden und Zierpflanzen haben sie schon längst den Fachbetrieb „Der Pflanzenfairkauf“ Am Wolfsberg 2 im Lilienthaler Gewerbegebiet als eine ausgezeichnete Adresse entdeckt.

Inhaberin Bärbel Schmidt und Geschäftsführer Hans-Peter Kröll kommen ursprünglich aus Weyhe. Im Frühjahr 2001 mieteten sie den jetzigen Betrieb Am Wolfsberg 2. Ihnen stand damals nur eine Fläche von etwa 300 Quadratmetern zur Verfügung. Mit viel Fleiß und fachmännischem Geschick gewannen beide alsbald das Vertrauen vieler Kunden. Ihrem Geschäft gaben sie den Namen „Preiskiller“, und der machte sicherlich viele Gartenfreunde neugierig, meinte Hans-Peter Kröll im Gespräch mit unserer Zeitung. Um der Kundschaft aber eine Seriosität zu vermitteln, wurde der Name später in „Der Pflanzendiscounter“ geändert.

Bärbel Schmidt und Hans-Peter Kröll bauten hier ein erfolgreiches Unternehmen auf, und so konnten sie die ursprüngliche Betriebsfläche von 300 Quadratmetern Jahr für Jahr bis auf zuletzt rund 5000 Quadratmeter vergrößern. Dadurch konnten sie auch das ohnehin schon vielfältige Warenangebot beträchtlich erweitern. Der Kundenstamm wuchs ständig, und somit erlangte der Betrieb auch in den Lilienthaler Nachbargemeinden sowie in verschiedenen angrenzenden Bremer Stadtgebieten einen großen Bekanntheitsgrad.

Bärbel Schmidt und Hans-Peter Kröll erwarben 2009 den Betrieb, den sie im Februar dieses Jahres in „Der Pflanzenfairkauf“ umbenannten. Grund war, dass die Waren fair trade gelabelt sind. Das heißt, dass die Lieferfirmen aus Südamerika und Afrika besondere Anforderungen an Arbeitsbedingungen und Mindestlöhnen erfüllen müssen. Zudem dürfen dort nur Pflanzenschutzmittel verwendet werden, die auch in Europa zugelassen sind. „Daher finden die Kunden bei uns nur Waren aus fernen Ländern, die fair produziert worden sind“, betonte der Geschäftsführer.

Zum Grundangebot würden auch viele Produkte aus heimischen Kulturen sowie von Baumschulen aus der näheren Umgebung gehören, sagte Kröll weiter. Zudem würden bei Blumenversteigerungen günstige Preise erzielt, und die würden natürlich an die Kunden weitergegeben. Die vielschichtigen und preisgünstigen Angebote kämen jedenfalls bei den Kundinnen und Kunden bestens an, und dadurch werde immer wieder die Firmenphilosophie von „Der Pflanzenfairkauf“ bestätigt, so der Geschäftsführer.

Hans-Peter Kröll wies noch auf einen heute ganz wichtigen Punkt hin, denn man könne sich im Internet unter www.pflanzenfairkauf.de etwa 80 Prozent aller Angebote anschauen. Dort seien keine Fotos aus Katalogen zu sehen, sondern nur Aufnahmen von den vielfältigen Produkten aus dem Gewächshaus oder den Außenanlagen. Gleichzeitig könnten die Interessenten sich hier über die Produktbeschreibungen, die Größe und über die Preisangaben informieren. Sie könnten also von zu Hause vom PC aus den Bedarf an Blumen und Pflanzen aussuchen, die Bestellung aufgeben und die Ware später fertig verpackt im Geschäft abholen.

Zum Service des Hauses würden weitere Informationen gehören, sagte Hans-Peter Kröll. So würden Gartenfreunde zum Beispiel anhand von Pflanzen-Portraits Auskunft darüber erhalten, welche Pflanzen und Blumen in welchem Monat - vom Frühjahr bis zum Herbst - am besten für ihren Garten geeignet sind und welchen Boden diese brauchen. Zudem gebe es Anleitungen über die zweckmäßige Pflege. Mit dieser Kundenberatung über das Internet passe „Der Pflanzenfairkauf“ sich dem Zeitgeist an, bemerkte Hans-Peter Kröll und meinte: „Pflanzenliebhaber können bei uns förmlich aufblühen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+