Optik Zeiss setzt Wachstumstrend im ersten Halbjahr fort

Der Konzern hat im aktuellen Geschäftsjahr erneut zugelegt. Der Umsatz des Herstellers von Elektronik- und Optikkomponenten ist innerhalb von sechs Monaten um ein Fünftel gestiegen.
18.05.2022, 16:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Optikkonzern Carl Zeiss hat seine gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr fortsetzen können.

Der Umsatz der Herstellers von Elektronik- und Optikkomponenten stieg in den ersten sechs Monaten des aktuellen Geschäftsjahrs um 20 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,4 Mrd), wie ein Sprecher in Oberkochen (Ostalbkreis) am Mittwoch mitteilte.

Die Erträge vor Zinsen und Steuern (Ebit) lagen mit 736 Millionen Euro ebenfalls deutlich über dem Wert des Vorjahres (591 Mio). Alle Sparten des Unternehmens hätten zu der deutlichen Wachstumsdynamik beigetragen, trotz teilweise herausfordernder Rahmenbedingungen, teilte der Vorstandsvorsitzende Karl Lamprecht mit.

Der Konzern hatte bereits das vorige Geschäftsjahr mit Steigerungen bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Dieser Trend setze sich nun fort, hieß es. Im Geschäftsjahr 2020/21 hatte Zeiss rund 7,5 Milliarden Euro umgesetzt. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) war auf knapp 1,5 Milliarden Euro gestiegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+