Anzeige

Opti-Wohnwelt Gütesiegel für Möbel: Hinweis auf Qualität und Sicherheit der Möbel

Beim Kauf neuer Möbel müssen zahlreiche Entscheidungen getroffen werden. Das neue Möbelstück soll zur bestehenden Einrichtung passen, dem gesetzten Budget entsprechen und optisch überzeugen können.
05.12.2022, 12:12
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Annika Häfermann

Davon abgesehen spielen auch die Qualität und gesundheitliche Faktoren beim Kauf von Möbeln eine entscheidende Rolle. Da es für die Kunden oft schwierig ist, hinter die Kulissen zu blicken, bieten Gütesiegel für Möbel hier eine Orientierungshilfe. Wir zeigen welche Gütesiegel für Möbel es gibt und was diese aussagen.

Gütezeichen – warum Sie darauf achten sollten

Für die meisten Kunden spielt nicht nur das Aussehen neuer Möbel eine Rolle, sondern auch was in ihnen steckt. Kommen bei der Herstellung gesundheitsschädliche Chemikalien zum Einsatz, dünsten die Möbel diese aus und können die Gesundheit der Bewohner gefährden. Hinzu kommt, dass aus Kostengründen häufig an den Materialien gespart wird und dadurch die Haltbarkeit der Möbel deutlich leidet. Doch wie stellt man fest, welche Möbelstücke man sich völlig unbedenklich in die eigenen vier Wände holen kann? Eine Orientierungshilfe stellen hier Gütesiegel dar, die nur vergeben werden, wenn die jeweiligen Voraussetzungen in Bezug auf Qualität, Sicherheit und Wohngesundheit erfüllt werden. Mit einem Gütesiegel für Möbel sind die Kunden auf der sicheren Seite und gehen beim Möbelkauf kein Risiko ein.

Die wichtigsten Gütesiegel für Möbel im Überblick

Im Handel sind verschiedene Gütezeichen für Möbel zu finden. Nachfolgend zeigen wir, welches die wichtigsten Gütesiegel für Möbel sind und wofür diese stehen.

·        Gütesiegel RAL-RG 430:

Beim RAL-Zeichen handelt es sich um ein Gütezeichen, das Auskunft über die Qualität von Möbelstücken gibt. Vergeben wird das Gütesiegel RAL-RG 430 sowohl für Polstermöbel als auch für Büro-, Schlafzimmer-, Wohnzimmer- oder Kinderzimmermöbel. Auch Küchenmöbel werden mit dem RAL-Gütezeichen gekennzeichnet. Die Vergabe des Gütesiegels erfolgt nur, wenn die Möbel die Tests in unabhängigen Prüflaboren bestanden haben. Bei der Prüfung werden die Haltbarkeit, die Farb- beziehungsweise Lichtechtheit, die Qualität und Schadstoffbelastung der Möbel getestet. Zusätzlich werden die mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Möbel kontinuierlich in regelmäßigen Abständen überprüft.

·        GS-Zeichen:

Das GS-Zeichen ist in vielen Bereichen vertreten und findet auch als Gütesiegel für Möbel Anwendung. Die Abkürzung GS steht für geprüfte Sicherheit. Das Gütezeichen wird also nur für Möbelstücke vergeben, deren Sicherheit nachweislich gegeben ist. Im Test wird dementsprechend eine umfassende Sicherheitsprüfung durchgeführt und geprüft, ob die Möbelstücke hinsichtlich der Einhaltung von Sicherheits- und Gesundheitsstandards überzeugen können. Vergeben werden die GS-Zeichen von autorisierten Prüfstellen wie etwa TÜV oder VDE. Leider wird das GS-Zeichen häufig gefälscht, weshalb es sich bei preisgünstigen Möbeln empfiehlt, genauer hinzuschauen.

·        Blauer Engel:

Der Blaue Engel ist ein Umweltzeichen, das für Öko-Möbel verwendet wird. Vergeben wird der Blaue Engel vom Umweltbundesamt für Möbel, die frei von Schadstoffen und gesundheitsschädlichen Chemikalien sind, die aus Altholz oder Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft gefertigt wurden. Zusätzlich überzeugen die Produkte, die den Blauen Engel tragen, auch in Bezug auf Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit. Im Gegensatz zum RAL-Zeichen wird der Blaue Engel nur einmalig vergeben und im Anschluss nicht mehr überwacht.

·        Goldenes M:

Das Goldene M wird von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) vergeben und zeichnet Möbel aus, bei denen die Qualität, Sicherheit und Wohngesundheit gegeben sind. Vor der Vergabe wird das Möbelstück einem umfangreichen Test unterzogen. Das Gütesiegel erhalten nur Möbel, die im Testverfahren überzeugen konnten. Möbel, die mit dem Goldenen M ausgezeichnet wurden, werden in regelmäßigen Abständen einer Qualitätsprüfung unterzogen, um sicherzustellen, dass die Voraussetzungen für den Erhalt des Gütesiegels noch immer erfüllt werden.

·        ÖkoControl Siegel:

Beim ÖkoControl Siegel handelt es sich um ein anerkanntes Schadstoff-Prüfsiegel, das Möbel tragen, die besonders schadstoffarm, nachhaltig und hochwertig gefertigt wurden. Für den Erhalt des ÖkoControl Gütesiegels gelten strenge Voraussetzungen, die von den Möbelherstellern erfüllt werden müssen. So darf Massivholz nur aus nachhaltiger Forstwirtschafft stammen und Baumwolle muss ökologisch angebaut worden sein. Die Hersteller müssen zudem eine detaillierte Liste der verwendeten Stoffe einreichen. Vergeben wird das ÖkoControl Siegel für jeweils zwei Jahre. Nach Ablauf kann es erneut beantragt werden.

·        PEFC-Siegel:

Das PEFC-Siegel wird für Papier- und Holzprodukte vergeben und gibt Auskunft über die sozialen und ökonomischen Standards der Forstwirtschaft. Möbelstücke, die das PEFC-Gütezeichen tragen, stammen zu mindestens 70 Prozent aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung.

·        FSC-Siegel:

Das FSC-Siegel bescheinigt ebenfalls die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder. Vergeben wird das Gütezeichen vom Forestry Stewardship Council, einer unabhängigen und gemeinnützigen Organisation, die sich für die verantwortungsvolle Bewirtschaftung von Wäldern einsetzt. Bei der Vergabe des FSC-Siegels werden drei Varianten unterschiedenen. Vergeben werden die Siegel FSC 100%, FSC Mix und FSC Recycling. Anhand dieser Unterscheidung erkennen die Kunden wie hoch der Anteil an zertifiziertem Holz ist, der für die Herstellung der jeweiligen Möbelstücke verwendet wurde.

·        Klimapakt Siegel:

In Hinsicht auf die Nachhaltigkeit von Möbeln gibt es noch ein weiteres aussagekräftiges Gütesiegel. Das Klimapakt Label wird für Möbel verwendet, bei deren Herstellung Richtlinien des Klimaschutzes eingehalten und die verantwortungsvoll produziert wurden. Eingeführt wurde das Gütesiegel von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM).

Als Fachhändler für Qualitätsmöbel wählt Opti-Wohnwelt die Produkte ihres Sortiments auch unter Berücksichtigung solcher Zertifikate aus. Ob die Produkte die genannten Gütesiegel für Möbel erhalten haben, sehen Sie in der Regel am Produkt vor Ort durch ein bestimmtes Etikett, einen Aufkleber oder ähnliches und im Onlineshop finden Sie dazu üblicherweise Informationen in der Produktbeschreibung. Für weitere Fragen zum Thema Gütesiegel für Möbel können Sie sich trotzdem jederzeit gerne an Ihre kompetenten Berater vor Ort wenden.  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren