Bremer Shakespeare Company Klima, Clowns und Monologe

Die Bremer Shakespeare Company startet am 24. September in ihre 38. Spielzeit. Zu sehen gibt es einige Uraufführungen, aber auch Neu-Inszenierungen von Stücken des Hausautors.
17.09.2021, 18:11
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Klima, Clowns und Monologe
Von Iris Hetscher

Renate Heitmann vom Vorstand der Bremer Shakespeare Company klang selbst etwas erstaunt: "Das ist tatsächlich schon unsere 38. Spielzeit." Die Verwunderung erklärt sich vielleicht auch dadurch, dass die vergangene Saison 2020/21 mit der Nummer 37 eine wie bei allen Kultureinrichtungen ungewöhnliche war. Online-Veranstaltungen überwogen, obwohl die Statistik immerhin 64 Veranstaltungen vor 4930 Zuschauerinnen und Zuschauern im Theater am Leibniz-Platz ausweist. Aber eben auch 125 Tage, an denen die Company ein kostenloses Streaming-Angebot machte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren