Kommentar zu Schwarzfahren

Amputiert

Regelmäßig werden in unserer Sprache rassistische Begriffe verwendet, häufig auch unbeabsichtigt. Aber gehört auch das Wort Schwarzfahren dazu? Eindeutig nein, meint Peter Voith.
12.07.2021, 18:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Amputiert
Von Peter Voith
Amputiert

Wer kein Ticket löst, fährt schwarz. Ein Begriff, den jeder kennt, der aber mit Rassismus in Verbindung gebracht wird. Die Bremer Straßenbahn AG verwendet ihn deshalb nicht mehr.

Christian Walter

Zigeunerschnitzel gefällig? Oder lieber ein Schnitzel mit Paprikasoße? Sicher, der Begriff Zigeuner ist rassistisch. Und man versteht den Verband der Sinti und Roma, wenn er darum bittet, diesen Begriff nicht mehr zu verwenden. Auch die Bezeichnung Negerküsse muss nicht sein, weil das N-Wort aus Zeiten der Sklaverei und Rassentrennung stammt. Sprache ist eben auch ein Ausdruck dafür, wie sensibel eine Gesellschaft mit Geschichte und Gegenwart umgeht. Aber irgendwo ist der Punkt erreicht, wo der Sprachpolizei Grenzen gesetzt werden müssen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren