Fotos

Brandanschlag auf Rathaus in Delmenhorst

50.000 Euro Schaden sind in der Nacht zum Mittwoch bei einem Brandanschlag am Delmenhorster Rathaus entstanden. Ein 30-Jähriger hatte Molotow-Cocktails in das Gebäude geschmissen. Die Bilder vom Tatort.
24.03.2021, 14:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei

Aus Unzufriedenheit über die Corona-Regeln hat ein 30-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch mehrere Molotow-Cocktails in das Delmenhorster Rathaus geschmissen und dabei einen Schaden von 50.000 Euro verursacht. Der Mann war bereits mehrfach wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung belangt worden, strafrechtlich aber noch nicht in Erscheinung getreten. Drei Zeugen beobachteten die Tat und hielten den 30-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Bei dem Feuer wurde ein Zimmer der Tourist-Info erheblich beschädigt. Zudem ist davon auszugehen, dass durch den Brand mindestens ein Menschenleben in Gefahr war, da sich über der Tourist-Info die Wohnung des Hausmeisters befindet, der dort auch dauerhaft wohnt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren