Pandemie Mehr Fälle von anerkannter Berufskrankheit wegen Covid-19

Corona-Spätfolgen können die Arbeitsfähigkeit einschränken, die Zahl der Patienten in Reha-Kliniken steigt. Immer öfter wird Covid-19 als Berufskrankheit anerkannt, für viele Berufsgruppen gibt es aber Hürden.
08.12.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Mehr Fälle von anerkannter Berufskrankheit wegen Covid-19
Von Sabine Doll

Zigtausende Menschen in Deutschland haben sich am Arbeitsplatz mit Corona angesteckt. Nach der Infektion oder Covid-19-Erkrankung drohen Langzeitfolgen, die die Arbeitsfähigkeit langfristig beeinträchtigen können. Covid-19 kann als Berufskrankheit oder Arbeitsunfall anerkannt werden. Die Zahlen steigen sprunghaft an, auch in Bremen und Niedersachsen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren