Versammlung Mit Pyrotechnik und Parolen: Vermummte ziehen durchs Viertel

Nachdem am Sonntagabend rund 50 Personen vermummt durch das Bremer Viertel gezogen sind, ermittelt die Polizei nun unter anderem wegen Landfriedensbruch.
21.11.2022, 13:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von jfj

Am Sonntagabend versammelten sich etwa 30 bis 50 größtenteils vermummte Menschen im Steintorviertel mit Transparenten und Fahnen. Wie die Polizei berichtet, wurde aus der Gruppe Pyrotechnik abgebrannt und Sachbeschädigungen begangen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen Landfriedensbruch.

Die Personen hatten sich unangemeldet am Gleisdreieck versammelt und  waren von dort gemeinsam in Richtung Ziegenmarkt gezogen. Dabei sollen sie eine Antifa-Fahne sowie eine Regenbogenflagge mitgeführt haben, Feuerwerkskörper gezündet und Parolen wie "Hoch die internationale Solidarität!" gerufen haben. Ein Teilnehmer soll zudem eine kurdische Fahne geschwenkt und kurdische Rufe skandiert haben. Zeugen beobachteten, dass Unbekannte aus der Gruppe heraus mehrere Geschäfte mit Farbe besprühten und Schriftzüge wie "Defend Rojava", "End turkish fascism" hinterließen. Anschließend löste sich die Gruppe auf und flüchtete unerkannt über die Friesenstraße vor alarmierten Einsatzkräften.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und Versammlungsgesetz aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0421) 3623888 zu melden. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+