Bremer Klinikkonzern Geno: Weniger Ärzte, mehr Pfleger

Die vier städtischen Kliniken in Bremen werden in den nächsten Jahren weniger Mediziner beschäftigen, dafür aber mehr Pflegepersonal. Insgesamt schrumpft die Belegschaft spürbar.
13.12.2021, 19:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Geno: Weniger Ärzte, mehr Pfleger
Von Jürgen Theiner

Der städtische Klinikverbund Gesundheit Nord (Geno) konkretisiert seine Pläne für die Personalentwicklung in den kommenden Jahren. Die Zeichen stehen auf Stellenabbau, wobei der Pflegebereich ausdrücklich ausgenommen ist. Die Reduzierung der Belegschaft soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass der Verbund der vier Häuser in Mitte, Ost, Nord und Links der Weser allmählich aus den roten Zahlen kommt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren