Anzeige

Opti-Wohnwelt als Preischampion Einrichtungsmarken, überraschend preiswert

Opti-Wohnwelt hat sich mit zwei neuen Einrichtungshäusern als führendes Einrichtungsunternehmen in der Stadt Bremen positioniert.
15.07.2022, 12:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Melanie Holz

„Die Bremer Stadtmöbilanten“ möchten begeistern mit mehr Auswahl, mehr Fachberatung und mehr Service. Und mit besten Preisen. Auch für hochwertige Einrichtungsmarken. Als frisch gekürter „Preis-Champion“ haben die Einrichtungsprofis aus Bayern das Zeug dazu.

Die Auszeichnung „Preischampion“ verleiht die Tageszeitung „Die Welt“ ausgesuchten Handelsunternehmen. Zuletzt waren 29 Einrichtungshäuser unter die Lupe genommen worden. Opti-Wohnwelt, in ganz Deutschland an gut 40  Standorten vertreten, überzeugte am stärksten und besetzte Platz 1. Gutes Wohndesign für alle zu familienfreundlichen Preisen, das war von Anfang an die Devise des familiengeführten Unternehmens, das seit vielen Jahren auch in Schiffdorf bei Bremerhaven vertreten ist und nun auch in der Stadt Bremen am Weserpark und mitten in der City mit zwei großen, modernen Einrichtungshäusern für frischen Wind in der Wohnlandschaft sorgt.

Bezahlbares Wohndesign mit Bestpreis-Garantie

Dass selbst hochwertige Markeneinrichtungen führender Hersteller in durchaus erschwinglichen Preisdimensionen angeboten werden können, beweist Opti-Wohnwelt gerade im neuen City-Wohnkaufhaus im ehemaligen Kaufhof-Gebäude in der Papenstraße. Hier präsentiert man urbane Einrichtungskonzepte, z.B. von JOOP!, Schöner Wohnen, MONDO, Valmondo oder bei Heimdecor mit Premiummarken wie JAB-Anstoetz.  Aber auch am Weserpark zeigt man Flagge mit Markenvielfalt und hat beispielsweise den Hersteller Birkenstock mit einem Betten- und Matratzensortiment im Programm. Warum das mittelständische Unternehmen in der Lage ist, solche Preise möglich zu machen, erklärt Opti-Geschäftsführer Oliver Föst so: „Als Mitglied der BEGROS, einer der führenden Möbel-Einkaufsgemeinschaften Europas, profitieren wir von weltweit besten Beschaffungsmöglichkeiten in allen Einrichtungssegmenten – vom preiswerten Trendmöbelstück bis zur hochwertigen Markenware.

Eine schlanke Verwaltungsstruktur als Familienunternehmen, wo jede und jeder mit anpackt und der Verzicht auf Giga-Wohnpaläste tun ihr übriges, dass die Kostenstruktur transparent bleibt. So können wir unsere Endpreise zumeist niedriger halten als die Wettbewerber. In jedem Fall haben unsere Kunden immer Anspruch auf den besten Preis.“ Föst verweist hierbei auf die Bestpreis-Garantie, die das Unternehmen ganz selbstverständlich schon seit Jahren gibt. In den Preisen steckt, wie Föst weiter erläutert, natürlich auch die qualifizierte Fachberatung der Opti-Wohnexpertinnen und -experten. Die Mitarbeitenden werden intern und extern ständig weitergebildet und beraten und planen auf hohem Niveau.

Erste Adressen auch für Küchenkäufer

Profiberatung, Planung und Top-Service sind vor allem auch beim Küchenkauf von größter Bedeutung. Wer sich eine neue Küche anschafft, darf zu Recht hier höchste Standards verlangen. Und so hat man in beiden Opti-Wohnwelt-Filialen in Bremen auch neue Küchenstudios gestaltet, die bereits bei der Präsentation von Planungsbeispielen, Materialien, Oberflächen und Küchentechnik Maßstäbe setzen.

Noch mehr Vorteile mit der OptiCard

Viel Einkaufs- und Servicequalität also für Möbel- und Küchenkäufer. Wer noch mehr individuelle Vorteile möchte, sollte sich die OptiCard zulegen. Sie bietet jede Menge Zusatzleistungen, v.a. attraktive Rabatte, Montsangebote und weitere Stammkundenvorteile. Die Karte ist gratis und verpflichtet zu nichts. Beantragt werden kann sie online unter opti-wohnwelt.de/opticard oder direkt beim Besuch im Einrichtungshaus. Bei Opti-Wohnwelt am Weserpark oder im City-Wohnkaufhaus.

Mehr zum City-Wohnkaufhaus können Sie hier erfahren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren