Zwei Fahrzeuge involviert Festnahme nach nächtlichem Autobrand in Gröpelingen

Bei einem Autobrand in Gröpelingen sind zwei Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei nahm nach dem Feuer einen Verdächtigen vorläufig fest.
08.08.2021, 11:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Festnahme nach nächtlichem Autobrand in Gröpelingen
Von Malte Bürger

In der Nacht zu Sonntag hat es in Gröpelingen einen Autobrand gegeben. Wie die Polizei mitteilte, hatten Zeugen gegen 1 Uhr ein Feuer an der Buxtehuder Straße registriert und die Beamten alarmiert. Ein Fahrzeug stand dabei in Flammen, ein direkt daneben stehender Wagen wurde ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr löschte das Gefährt, das dennoch komplett ausbrannte. Verletzt wurde niemand.

Nachdem die Beamten vor Ort mit Zeugen gesprochen und Hinweise zur möglichen Feuerursache erhalten hatten, nahmen sie in unmittelbarer Nähe einen 35-jährigen Mann vorläufig fest. Er steht unter Verdacht, den Brand verursacht zu haben. Laut Polizeiangaben erklärten mehrere Zeugen, dass sie zudem eine Gruppe von insgesamt fünf Personen beobachtet hätten, die vom Tatort schließlich in Richtung Ritterhuder Straße geflüchtet sei. Ob tatsächlich ein Zusammenhang zwischen diesen Personen und dem Feuer besteht, werde aktuell geprüft, erklärte die Polizei. Zusätzliche Zeugenhinweise nehmen die Beamten des Kriminaldauerdienstes telefonisch unter der Nummer 0421/362-3888 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+