Gruevs erster Einsatz für die Werder-Profis Belohnung für gute Trainingsleistungen

Ilia Gruev durfte gegen Hannover erstmals für die Werder-Profis spielen. Der kurze Einsatz war als Zeichen an den jungen Mittelfeldspieler gedacht, sagte Trainer Florian Kohfeldt.
27.12.2020, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Belohnung für gute Trainingsleistungen
Von Christoph Bähr

Während sich junge Spieler wie Eren Dinkci, Manuel Mbom, Felix Agu, Tahith Chong oder Romano Schmid in der laufenden Saison über ihr Bundesliga-Debüt freuen durften, blieb für Ilia Gruev im besten Fall nur ein Platz auf der Bank. Beim Sieg im Pokal über Hannover durfte der 20-jährige Mittelfeldspieler dann zum ersten Mal für die Werder-Profis auflaufen, drei Minuten lang stand er auf dem Platz. „Das war eine absolute Belohnung für ihn“, betont Trainer Florian Kohfeldt. „In keinem Training konnte ich ,Ili' nur einen Millimeter vorwerfen, dass er nicht wollte. Er hat alles reingeworfen, die Einwechslung war ein Zeichen für ihn, dass er seinen Weg weitergehen soll.“

Ob für Gruev weitere Profi-Einsätze folgen, bleibt nun abzuwarten. Obwohl Werder im defensiven Mittelfeld nicht gerade üppig besetzt ist, bekam er bislang noch keine echte Chance. Gruev lief vor allem für Werders U23 in der Regionalliga auf, doch aufgrund des Lockdowns konnte er dort zuletzt keine Spielpraxis mehr sammeln.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+