Maskenverweigerer am Bahnhof

Polizei nimmt 32-Jährigen fest

Passanten mischten sich in das Geschehen am Bahnhofsplatz ein. Eine 34-Jährige erhielt einen Platzverweis.
21.11.2020, 11:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei nimmt 32-Jährigen fest
Von Anna Zacharias
Polizei nimmt 32-Jährigen fest

Am Bremer Bahnhofsplatz herrscht Maskenpflicht. Ein 32-Jähriger weigerte sich bei einer Kontrolle des Ordnungsamts, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Christina Kuhaupt

Die Polizei hat am Freitag in Bremen einen 32-Jährigen festgenommen, der sich geweigert hatte, eine Maske zu tragen. Der Mann war am Nachmittag am Bahnhofsplatz unterwegs, als er kontrolliert wurde. Nach Angaben der Polizei verhielt er sich aggressiv und leistete erheblichen Widerstand.

Auch nach mehrfacher Aufforderung habe er seinen Personalausweis nicht vorgezeigt. Da er sich gegen eine Durchsuchung gesträubt habe, wurde er zu Boden gebracht und ihm wurden Handfesseln angelegt. Dabei habe der 32-Jährige gezielt in Richtung der Einsatzkräfte geschlagen und einen 39-jährigen Mitarbeiter des Ordnungsamtes und einen 25-jährigen Polizisten leicht verletzt.

Während der Festnahme habe der Mann gesagt, er bekomme keine Luft mehr. Die Polizei betont, es habe keine Fixierung an Hals und Kopf stattgefunden, gesundheitliche Probleme seien nicht erkennbar gewesen.

Die Rufe des 32-Jährigen hatten zur Folge, dass sich Schaulustige um die Gruppe sammelten und die Aktion filmten. Eine 34-Jährige störte den Einsatz dabei laut Polizei so sehr, dass sie einen Platzverweis erhielt. Gegen den Maskenverweigerer wurde Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Bremer Polizei bittet Zeugen, mögliche Bilder und Videos vom Einsatz nicht in sozialen Netzwerken zu verbreiten, sondern sie als Beweismittel den Behörden zur Verfügung zu stellen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+