Royaler Besuch Was Fürst Albert II. von Monaco in Bremen erlebte

Fürst Albert II. von Monaco war am Montag in Bremen, um die Weltkorallenriffkonferenz zu eröffnen. Danach nutzte das monegassische Staatsoberhaupt die Zeit, um sich einige Ecken in der Hansestadt anzusehen.
04.07.2022, 20:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Eva Hornauer

Ein paar vereinzelte Schaulustige stehen am Montag gegen 18.30 Uhr auf dem Marktplatz Ecke Stintbrücke und Langenstraße. Im Hintergrund die Geräusche einer Ein-Mann-Anti-Atomkraft-Demo. Ob sie extra wegen des royalen Besuchs gekommen sind, oder stehen blieben wegen der Kamerateams, die sich dort aufgebaut hatten, ist unklar. Als Fürst Albert II. von Monaco aus der Böttcherstraße kommt, ist er im Handumdrehen von Menschen umringt. Über den Marktplatz hinweg, einer herbeinahenden Tram aus dem Weg springend, geht es zum Rathaus. Dort trägt sich der Fürst in das Goldene Buch der Hansestadt ein.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren