Petition im Petitionsausschuss Schüler setzen sich für Solaranlagen auf Schuldächern ein

Mit ihrer Petition, die Solaranlagen auf Dächern öffentlichen Gebäude zum Ziel hat, gingen zwei Schüler aus Gröpelingen am Freitag vor den Petitionsausschuss. Ihr Engagement wurde dort sehr gewürdigt.
12.09.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Schüler setzen sich für Solaranlagen auf Schuldächern ein
Von Eva Hornauer

Am vergangenen Freitag wurde im Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft eine 168 mal unterzeichnete Petition von zwei Schülern der Neuen Oberschule Gröpelingen diskutiert. Die beiden Jungen, Slobodan Maric (13) und Harun Karkide (14), setzten sich im Rahmen eines Schulprojekts mit erneuerbaren Energien auseinander. Dabei wunderten sie sich, dass auf dem Dach ihrer Schule – die seit Jahren saniert wird – keine Solaranlage installiert wurde. „In Gröpelingen werden viele Schulen gebaut und umgebaut. Was wir nicht verstehen: Warum gibt es nirgendwo Solarmodule? Die Landesregierung will seit 2020 Bremen und Bremerhaven zu ‚Solar Cities' machen“, heißt es in der Petition.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren