Direktkandidatin für den Bundestag

SPD nominiert Sa­rah Ryglewski

Sarah Ryglewski und Uwe Schmidt werden erneut für die Bremer SPD bei der Bundestagswahl am 26. September antreten. Das ergab die Wahl der Delegierten am Sonnabend.
13.03.2021, 17:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SPD nominiert Sa­rah Ryglewski
Von Nina Willborn

Die SPD hat am Sonnabend ihre Direktkandidaten und die Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September bestimmt. Für den Wahlkreis 54 (Bremen I) tritt erneut Sarah Ryglewski an. Die 38-Jährige, seit 2015 Bundestagsabgeordnete und seit 2019 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesfinanzminister, wurde mit 79 von 91 abgegebenen Stimmen nominiert. Direktkandidat für den Wahlkreis 55 (Bremen II) ist wie bei der vorherigen Bundestagswahl der Bremerhavener Uwe Schmidt. Der 55-jährige bekam 67 von 78 Stimmen, fünf Delegierte enthielten sich.

Für die Aufstellung der Direktkandidaten und der Landesliste hatten sich die Sozialdemokraten für eine zweitägige Online-Konferenz entschieden, gewählt wurde per Urnenwahl. Verkündet wurden die Ergebnisse am Sonnabendnachmittag per Livestream aus dem Kwadrat in der Neustadt mit Schaltungen zu Schmidt und Ryglewski – wobei Letztere mit Tonproblemen zu kämpfen hatte. Für die Landesliste nominierten die 180 Delegierten Studentin Selin-Ece Arpaz (Listenplatz 3), Schulleiter Derik Eicke (Platz 4), Verwaltungsmitarbeiterin Lizza Besecke (Platz 5) und Berater Dominique Ofcarek (Platz 6).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+