Bremen

Bürgerschaftspräsident reist nach Israel

Bremen. Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, reist am Dienstag für vier Tage nach Israel. Dort wird er Bremens Partnerstadt Haifa besuchen und sich von Oberbürgermeister Yona Yahav erklären lassen, wie die durch Brandstiftung verursachten Brände im vergangenen Jahr die Hafenstadt beschädigten.
16.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bürgerschaftspräsident reist nach Israel
Von Kathrin Aldenhoff

Bremen. Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, reist am Dienstag für vier Tage nach Israel. Dort wird er Bremens Partnerstadt Haifa besuchen und sich von Oberbürgermeister Yona Yahav erklären lassen, wie die durch Brandstiftung verursachten Brände im vergangenen Jahr die Hafenstadt beschädigten. Bremen unterstützt Haifa mit Geld für den Kauf von Bäumen. Außerdem will Christian Weber verschiedene Einrichtungen in der Stadt besuchen. In Tel Aviv wird der Bürgerschaftspräsident den deutschen Botschafter Clemens von Goetze treffen. Am Grab von Ignatz Bubis, dem früheren Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, will Weber einen Kranz niederlegen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+