Podcast „FreiRaum“ mit Mesale Tolu Das Leben in der Haft

Meşale Tolu saß mehrere Monate in türkischer Haft, ihre Schicksal bewegte wie das vieler anderer inhaftierter Journalisten die Öffentlichkeit. Im „FreiRaum“-Podcast spricht sie über die Zeit im Gefängnis.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das Leben in der Haft
Von Lisa-Maria Röhling

Im April 2017 wurde Meşale Tolu in ihrer Wohnung in Istanbul von einer türkischen Anti-Terror-Einheit als „Terroristin“ verhaftet. Mehrere Monate saß die Journalistin zusammen mit ihrem kleinen Sohn in einem türkischen Gefängnis, auch nach ihrer Entlassung durfte sie die Türkei zunächst nicht verlassen. Inzwischen ist sie Volontärin bei der Schwäbischen Zeitung, über ihre Zeit in der Haft hat sie ein Buch geschrieben, „Mein Sohn bleibt bei mir“.

Im Podcast „FreiRaum“, einer Gemeinschaftsproduktion vom Bremer Presse-Club, Bremen Zwei und dem WESER-KURIER, spricht Tolu über ihre Geschichte: Wie sie festgenommen wurde, wie es funktioniert, mit dem eigenen Kind hinter Gittern zu spielen und warum das Leben selbst im Gefängnis nicht nur schwarz und weiß ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+