Große Anfrage von Grünen, SPD und Linken

Braucht Bremen eine Strategie fürs Ehrenamt?

Langsam normalisiert sich die Situation für Vereine und Initiativen, in denen sich Bremerinnen und Bremer ehrenamtlich engagieren. Mit einer Großen Anfrage wollen Grüne, SPD und Linke die Situation beleuchten.
22.06.2021, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Braucht Bremen eine Strategie fürs Ehrenamt?
Von Nina Willborn
Braucht Bremen eine Strategie fürs Ehrenamt?

Auch die Tafeln würde es nicht geben ohne das freiwillige Engagement vieler Bürger.

Hauke-Christian Dittrich/DPA

Im Sport, in der Kultur, bei der Freiwilligen Feuerwehr, im sozialen Bereich und in vielen anderen: Ohne freiwilliges Engagement würde es eine Reihe von Angeboten nicht geben. Bremen belegte zuletzt 2014 mit einer Quote von 42,3 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die neben Arbeit und Familie Zeit für andere aufwenden, den Spitzenplatz der Länder. Im Jahr 2019 lag die Zahl der ehrenamtlich Tätigen über 14 Jahre laut dem aktuellen Freiwilligensurvey des Bundesfamilienministeriums bundesweit bei knapp 29 Millionen, das bedeutet eine Quote von knapp 40 Prozent.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren