Infektionsschutzgesetz Knapp 2000 Ungeimpfte im Bremer Gesundheitswesen

Das Gesundheitsamt hat den Betroffenen jetzt eine erste Frist gesetzt, sich doch noch impfen zu lassen. Das hatte durchaus Erfolg, wenn auch nicht bei allen. Darum gibt es eine zweite Frist. Und dann?
03.05.2022, 18:26
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Knapp 2000 Ungeimpfte im Bremer Gesundheitswesen
Von Timo Thalmann

Mit Stand vom 20. April haben im Land Bremen 465 Einrichtungen aus der Pflege und dem Gesundheitswesen insgesamt 1952 Beschäftigte an das Gesundheitsamt gemeldet, die gegenüber ihrem Arbeitgeber bislang keinen Nachweis einer Corona-Immunisierung vorgelegt haben. Davon entfallen 327 auf Bremerhaven und 1625 auf die Stadt Bremen. Die Vorgabe, seit dem 15. März einen solchen Nachweis zu erbringen, ergibt sich aus der sogenannten einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Auch die Verpflichtung der Arbeitgeber, ihre bislang ungeimpften Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu melden, beruht auf dem Infektionsschutzgesetz.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren