Firmen müssen Mitarbeiter melden 60.000 Bremer von Impfpflicht betroffen

Auf rund 60.000 schätzt das Bremer Gesundheitsressort die Zahl der von der Impfpflicht im Gesundheitswesen betroffenen Menschen im Land. Wieviel davon ungeimpft sind, wird man aber frühestens Mitte Mai wissen.
05.03.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
60.000 Bremer von Impfpflicht betroffen
Von Timo Thalmann

Vom 15. März an gilt die Impfpflicht im Gesundheitswesen. Ihre Auswirkungen werden sich ab Mitte Mai zeigen. Frühestens von da an könnten die Gesundheitsämter ungeimpften Mitarbeitern untersagen, ihre Arbeitsstätten zu betreten, oder Bußgelder verhängen. „Das ergibt sich aus den üblichen Fristen und Abläufen bei der praktischen Umsetzung“, sagt Lukas Fuhrmann, Sprecher der Gesundheitssenatorin.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren