Bremer Stadtentwicklung Das sind die neuen Baupläne rund um das ehemalige Kellogg-Gelände

Auf dem ehemaligen Kellogg-Gelände in der Bremer Überseestadt geht es voran. Am Dienstag sind weitere Pläne vorgestellt worden. Die Neubauten gruppieren sich um die alte Frühstücksflockenfabrik.
19.07.2022, 17:46
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Das sind die neuen Baupläne rund um das ehemalige Kellogg-Gelände
Von Jürgen Hinrichs

Auf dem ehemaligen Kellogg-Gelände in der Bremer Überseestadt hat mit Macht die Zukunft begonnen, denn gebaut wird dort schon seit geraumer Zeit. Am Dienstag sind die Pläne für zwei weitere große Gebäude und drei gestaltete Freiräume vorgestellt worden. Sie liegen in direkter Nachbarschaft zur früheren Frühstücksflockenfabrik und des Maschinen- und Kesselhauses. Investor des Projekts ist der Bremer Unternehmer Klaus Meier. Die Entwürfe stammen vom Berliner Architekturbüro Robertneun, das in einem Wettbewerb unter acht Teilnehmern als Sieger hervorgegangen ist. Es wird eine dichte Bebauung sein, die zugleich grüne und multifunktionale Inseln vorsieht. Sehr urban und in der Nutzung äußerst flexibel.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren