„FreiRaum“ mit Ivar Buterfas-Frankenthal

Vom Boxen und Fliehen

Ivar Buterfas-Frankenthal ist 1933 geboren, musste mit seiner Familie vor den Nazis fliehen und überlebte den Holocaust. Er lernte, sich durchzusetzen. Im FreiRaum erzählt er von seinem Leben.
25.03.2021, 21:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vom Boxen und Fliehen
Von Jan-Felix Jasch
Vom Boxen und Fliehen
Freiraum Podcast

Ivar Buterfas-Frankenthal hat viele Berufsbezeichnungen: Unternehmer, Autor und Boxveranstalter. Aber er ist auch Holocaustüberlebender: Geboren ist er 1933, im gleichen Jahr, als die Nazis die Macht erlangten. Einige Jahre später waren sie es, die Buterfas-Frankenthal verfolgten und in den Untergrund trieben. Doch er und seine Familie überlebten; und entdeckte irgendwann seine Liebe zum Boxsport.

Im Podcast „FreiRaum“, einer Gemeinschaftsproduktion vom Bremer Presse-Club, Bremen Zwei und dem WESER-KURIER, spricht Buterfas-Frankenthal über sein Leben, das Aufwachsen auf der Flucht vor den Nazis, den Verlust des Vaters, das Hocharbeiten im Nachkriegsdeutschland und über seine Reise mit Max Schmeling nach Las Vegas.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+