Bei 112-Notrufen Rettungskräfte in Bremen werden massiv bedroht

"Bastard", "Hurensohn" oder sogar "Ich bringe Dich um" - verbale und auch körperliche Attacken gegen Rettungskräfte im Einsatz und der Leistelle nehmen in Bremen zu. Wie reagieren Retter darauf?
02.09.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Rettungskräfte in Bremen werden massiv bedroht
Von Sabine Doll

Wer bei einem medizinischen Notfall die 112 wählt, benötigt in der Regel schnelle Hilfe. In der Stadt Bremen gehen diese Notrufe in der Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ein. Die Disponenten fragen nach der Art des Notfalls, schicken Rettungskräfte und Notärzte auf den Weg und lotsen am Telefon durch Erste-Hilfe-Maßnahmen. Jetzt setzen die Retter selbst einen Notruf ab.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren