Bremer Innenstadt Der Senat hat sich beim City-Plan verhoben

Zuerst scheitert das Zech-Projekt für die Bremer Innenstadt, und jetzt droht Gleiches beim wichtigen ehemaligen Sparkassengelände am Brill. Was macht der Senat falsch? Vieles, meint Jürgen Hinrichs.
04.07.2022, 17:53
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der Senat hat sich beim City-Plan verhoben
Von Jürgen Hinrichs

Fünf Jahre zurück: Auf dem Schreibtisch von Erika Becker liegen Pläne, sie sind fertig und müssen nur noch beschlossen werden. Die Chefin der städtischen Parkhausgesellschaft Brepark will die Läden in der Bremer Lloyd-Passage umbauen lassen. Sie sollen einen neuen Zuschnitt bekommen, attraktiver werden, um hochwertige Mieter zu finden. Die Arbeiten sind mit rund fünf Millionen Euro veranschlagt, das Geld dafür ist da. Doch dann kommt alles anders.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren