Coronafälle beim Bremer SV "Wir haben das Hygienekonzept des DFB mit höchster Sorgfalt umgesetzt"

Die Vorfreude auf den Hit gegen den deutschen Rekordmeister war beim Bremer SV riesig. Nun ist der Bremen-Ligist böse erwacht: Die Partie am Freitagabend muss verschoben werden. Schuld sind Corona-Infektionen.
03.08.2021, 19:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Yannik Sammert

Was seit Montagabend als denkbar schlechtestes Szenario erschien, ist tatsächlich Realität geworden: Das Pokalspiel des Bremer SV am Freitagabend gegen den FC Bayern München im Weserstadion muss vorerst ausfallen. Die Spielleitung für den DFB-Pokal hatte die Entscheidung am Dienstagmittag auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kundgetan. Hintergrund ist die vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne für den Bremer SV. Am Montag hatte es in der Mannschaft des Bremen-Ligisten bekanntlich einen Corona-Fall gegeben. Daraufhin waren PCR-Tests für das gesamte Team, also auch die Trainer und Betreuer, angeordnet worden. Sie fanden am Dienstag um 6.40 Uhr statt.  

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 1. Monat gratis
  • Jederzeit kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

ZUM VALENTINSTAG LESEN DIE LIEBSTEN MIT

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer zum Preis von WK+ Basic
  • 1. Monat gratis, dauerhaft günstig
  • Jederzeit kündbar

Für 14,90 € 8,90 € mtl.

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren