Tanzsport: Interview mit Roberto Albanese "Auf eine Larifari-Saison hatte ich keinen Bock"

Das A-Team des Grün-Gold-Clubs Bremen geht mit einer neuen Choreografie in die Saison. Formationstrainer Roberto Albanese will neue Reizpunkte setzen, es soll sich niemand "auf der linken Pobacke ausruhen".
05.11.2021, 22:35
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Frank Büter

Herr Albanese, bei der Deutschen Meisterschaft am 13. November in Bremerhaven wird sich Grün-Gold mit einer neuen Choreografie präsentieren. Das kommt auf den ersten Blick etwas überraschend, denn die alte Choreografie „Music is the key“ war ja nach vielen Enttäuschungen zuvor wirklich so etwas wie der Schlüssel zum Erfolg. Warum schmeißt man diesen Schlüssel sprichwörtlich nach nur einer getanzten Saison wieder weg?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren