Serie von Fahrzeugbränden

Erneut stehen Autos in Hemelingen in Flammen

Schon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brannte ein Opel in der Ruppertshainer Straße. Jetzt wurden dort erneut zwei Wagen zum Ziel.
22.11.2020, 10:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Erneut stehen Autos in Hemelingen in Flammen
Von Anna Zacharias
Erneut stehen Autos in Hemelingen in Flammen

Dieses Auto brannte in der Nacht zu Donnerstag in der Ruppertshainer Straße aus. Jetzt standen dort erneut zwei Wagen in Flammen. Ob die Fälle in Zusammenhang stehen, ist noch unklar.

Christian Butt

Die Reihe der Fahrzeugbrände in Bremen reißt nicht ab: Wie die Polizei mitteilt, standen in der Nacht zu Sonntag in Arbergen im Stadtteil Hemelingen wieder zwei Fahrzeuge in Flammen. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 23.20 Uhr in der Ruppertshainer Straße, wo es bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen Autobrand gegeben hatte. Dieses Mal brannten ein Ford und ein Chevrolet fast vollständig aus. Es entstanden Totalschäden an beiden Wagen.

Durch die Hitzeentwicklung wurde den Angaben zufolge ein weiteres Auto in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr löschte das Feuer schnell. Kurz vor den Bränden war eine Zeugin auf zwei dunkel gekleidete Verdächtige aufmerksam geworden, die sich in einem Gebüsch am Brandort zunächst versteckten und dann flüchteten.

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wer hat am späten Sonnabend in der Ruppertshainer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/362-3888 jederzeit entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+