Huchtinger Verkehr Das Schlimmste abgewendet, doch Staus drohen dennoch

Auf Huchting kommen 2022 wieder einige Baustellen und damit Verkehrsbehinderungen zu, doch die nun vorliegenden und zuvor vom Beirat ausdrücklich geforderten Planänderungen lassen Hoffnung aufkommen
06.12.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von GWE

Es kommt weniger schlimm, doch einfach wird es dennoch nicht. So in etwa ließe sich die jüngste Sondersitzung des Beirates Huchting zur Planung der Bauarbeiten rund um die Linie 1 in 2022 zusammenfassen. In der vorhergehenden turnusgemäßen Sitzung hatten die Stadtteilpolitiker sowie das Ortsamt vehement den Plänen der Planer rund um die BSAG widersprochen: Es waren gleichzeitige, langandauernde Voll- beziehungsweise Teilsperrungen der Brücke der Heinrich-Plett-Allee über die B75 sowie der Kirchhuchtinger Landstraße zwischen der Werner von Lampe Straße und dem Willakedamm angedacht (wir berichteten).

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren