Umsonst-und-Draußen-Festival Breminale 2020 wird schon dieses Jahr öffentlich ausgeschrieben

Der Breminale-Veranstalter von 2018 darf auch im nächsten Jahr weitermachen – für die Zeit danach muss er sich neu bewerben. Wer dann den Zuschlag für die Veranstaltung bekommt, wird drei Jahre lang gefördert.
21.08.2018, 20:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Breminale 2020 wird schon dieses Jahr öffentlich ausgeschrieben
Von Maren Beneke

Das Kulturressort und die Vertreter der Kulturdeputation sind rundum zufrieden mit der Breminale 2018. Daher haben die Veranstalter des diesjährigen Festivals am Dienstag von den Deputierten den Zuschlag auch für das kommende Jahr bekommen. "Das junge Team von Concept Bureau hat die Breminale dieses Jahr erfolgreich ausgerichtet und wird sie auch 2019 durchführen", sagte Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz im Anschluss an die Sitzung, in der der Beschlussvorschlag ihres Ressort angenommen wurde. Die Breminale wird demnach im kommenden Jahr mit 65.000 Euro gefördert.

Eine Änderung gibt es aber doch: In der Vorlage des Kultursenators war formuliert worden, dass die Breminale 2020 öffentlich ausgeschrieben werden soll und sich dafür jeder Interessierte als Veranstalter bewerben kann. Die Kulturdeputierten haben das Verfahren in ihrer Sitzung am Dienstag noch einmal präzisiert: Demnach soll für die Veranstaltung im übernächsten Jahr bereits in diesem Spätherbst ein sogenanntes Interessensbekundungsverfahren anlaufen. Wer auch immer dann am Ende den Zuschlag bekommt, dessen Konzept wird dann über drei Jahre finanziell durch Bremen gefördert. Dieser Absatz wurde einstimmig angenommen.

Lesen Sie auch

Im Vorfeld der Breminale hatte es interne Streitigkeiten zwischen den bis 2017 veranstaltenden Gesellschaften Breminale GmbH und Sternkultur gegeben. Eine gemeinsame Lösung hatte es trotz einer Intervention der Kulturstaatsrätin am Ende aber nicht gegeben. Daher wurde die Breminale in diesem Jahr vergleichsweise kurzfristig von der Veranstaltungsagentur Concept Bureau UG organisiert. "Wir freuen uns, dass wir am Ende einer sehr komplizierten Lage eine gute Lösung gefunden haben", sagte Emigholz.

Mit mehr Vorlaufzeit als in diesem Jahr kann Concept Bureau nun die Breminale 2019 organisieren. Für das darauffolgende Jahr, so sieht es die Beschlusslage vor, muss sich die Agentur genauso als Ausrichter bewerben, wie auch andere Organisatoren das tun können. 2018 wurde die Breminale mit 60.000 Euro von der Wirtschaftsförderung Bremen gefördert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+