Historisches Gebäude am Dobben Wasserschaden setzt Ortsamt zu

Das Ortsamt Mitte/Östliche Vorstadt muss saniert werden. Mehrere Wasserschäden machen dem historischen Gebäude zu schaffen. Immobilien Bremen hat umgehend reagiert.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wasserschaden setzt Ortsamt zu
Von Maren Beneke

Das Ortsamt Mitte/Östliche Vorstadt bleibt an diesem Freitag geschlossen. Hintergrund ist, dass das Dach des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes Am Dobben sofort saniert werden muss.

Bei der Reparatur eines Wasserschadens im November im Dachgeschoss hat sich laut einer Mitteilung von Immobilien Bremen herausgestellt, dass die Abdichtung der Schieferdeckung aufgerissen ist. Die Schieferplatten können demnach nicht mehr instandgesetzt werden. Außerdem seien weitere Wasserschäden festgestellt worden, unter anderem an der Deckenmalerei der Empore des Musiksaals. Immobilien Bremen hat daher beschlossen, umgehend zu reagieren: Die Dachhaut wird erneuert, ein für die Bauarbeiten benötigtes Gerüst wird derzeit aufgebaut. Bei den Arbeiten soll auch die Gebäudesubstanz untersucht und gesichert werden. Zum Zeitraum und den Kosten für die Sanierung kann Immobilien Bremen derzeit nach eigenen Angaben noch keine Aussage treffen.

Das Gebäude wurde zwischen 1862 und 1864 als Wohnhaus errichtet. Wie Immobilien weiter mitteilte, lässt sich aus den Unterlagen des Landesamtes für Denkmalpflege schließen, dass die Deckung aus englischem Schiefer noch original ist. Das Dach selbst ist demnach Ende der 1970er-Jahre zuletzt instandgesetzt worden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+