Vorfall in der Bremer Vahr

Mann bedroht Straßenbahnfahrer und verletzt Polizistinnen

Nachdem ein Mann in der Nacht zu Sonntag einen Straßenbahnfahrer mit einem Messer bedroht und sich dabei selbst verletzt hat, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Hier verletzte er zwei Polizistinnen.
19.04.2021, 12:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mann bedroht Straßenbahnfahrer und verletzt Polizistinnen
Von Sarah Haferkamp

In der Bremer Vahr hat ein 21-jähriger Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Straßenbahnfahrer mit einem Messer bedroht und zwei Polizistinnen verletzt. Nach Angaben der Polizei versuchte der Straßenbahnfahrer den schlafenden Mann an der Endhaltestelle Kurt-Hubers-Straße zu wecken. Daraufhin bedrohte dieser den Fahrer mit einem Messer und flüchtete. Einsatzkräfte der Polizei konnten den Mann stellen. Da dieser sich wohl mit seinem Messer selbst verletzt hatte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Im Klinikum ging er plötzlich und aus dem Nichts auf die zwei Polizistinnen los, schlug sie mit den Fäusten und riss an ihren Haaren, heißt es weiter. Die beiden Frauen mussten ambulant behandelt werden und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. Der 21-Jährige wurde in einer Psychiatrie untergebracht.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+