Verletzter lag auf der Straße Mann in Walle angefahren – Bremer Polizei fahndet nach Audi Q7

Ein schwer verletzter Mann ist am Sonntagmorgen in Walle entdeckt worden. Die Polizei geht davon aus, dass er von einem Auto angefahren worden ist und fahndet nach einem Audi Q7.
09.01.2022, 15:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

In Walle ist am Sonntagmorgen ein schwer verletzter Mann auf der Straße entdeckt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Bremer Polizei davon aus, dass er angefahren wurde und fahndet nach einem schwarzen Audi Q7.

Wie die Beamten mitteilen, lag der 35 Jahre alte Fußgänger bewusstlos im Kreuzungsbereich der Waller Heerstraße, Ecke Travemünder Straße auf der Fahrbahn. In seiner Nähe lagen ein Außenspiegel und Teile eines Kühlergrills. Der 35-Jährige wurde umgehend von einem Notarzt versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass er gegen 5 Uhr von einem schwarzen Audi Q7 erfasst wurde. Der Autofahrer oder die Autofahrerin flüchtete vom Unfallort. Die Polizei Bremen sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall oder die weitere Flucht beobachtet haben. Hinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft unter der Rufnummer 0421 362-14850 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+