Gefährlicher Überweg an der Waller Mitte

Bürgerinitiative scheitert mit Projekt-Vorschlag

Seit März 2020 fordern Anwohner und Beirat verkehrsberuhigende Maßnahmen vor der Waller Mitte. Die Chance auf eine gute und schnelle Übergangslösung sei nun verpasst worden, kritisieren sie.
07.07.2021, 17:22
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Bürgerinitiative scheitert mit Projekt-Vorschlag
Von Anne Gerling
Bürgerinitiative scheitert mit Projekt-Vorschlag

Sicherer Überweg: Bei einer Aktion im Januar warben Anwohner und Bürgerinitiative auf der Vegesacker Straße dafür, die Fahrspur zu verengen und die Fahrbahn bunt zu markieren.

Roland Scheitz

Vom Amt für Straßen und Verkehr (ASV) ausgebremst fühlt sich die Bürgerinitiative (BI) Waller Mitte, die sich wie berichtet mit Unterstützung durch den Waller Beirat seit März 2020 darum bemüht, die Eingangssituation beim neuen Quartiersplatz an der Vegesacker Straße zu verbessern. Denn der Weg über den Platz – der gleichzeitig ein Teilstück der Querverbindung vom Walle-Center bis in die Überseestadt ist – endet aktuell zwischen parkenden Autos. Kinder, die an dieser Stelle auf die Straße laufen, können von Autofahrern leicht übersehen werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren