Fahrraddemo Tour der schicken Frauen

Zum zweiten Mal findet in Bremen am 18. September der Fancy Women Bike Ride statt. Die Organisatorinnen hoffen auf gutes Wetter und bis zu 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
15.09.2022, 06:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Tour der schicken Frauen
Von Anne Gerling

Städte sollten lieber nach Parfüm duften als nach Abgasen stinken: Das proklamierte im Jahr 2013 eine Gruppe von Frauen, die in bunten Kleidern, mit auffälligen Outfits und in Stöckelschuhen auf mit Blumen geschmückten Fahrrädern durch Bremens Partnerstadt Izmir radelte. Mit der Aktion wollten die beiden Organisatorinnen damals mehr Türkinnen dazu ermutigen, Fahrrad zu fahren. Denn Radfahren macht frei und unabhängig.

Dies war die Geburtsstunde des „Fancy Women Bike Ride“ („Fahrradtour der schicken Frauen“), der seitdem jedes Jahr am autofreien Sonntag stattfindet und immer weitere Kreise zieht. Ab 2014 organisierten auch in anderen türkischen Städten Frauen gemeinsame Ausfahrten mit dem Rad; mittlerweile machen 200 Städte weltweit mit.

Zum zweiten Mal sind auch die Bremerinnen am Sonntag zu der bunten Fahrradtour durch die Stadt eingeladen. „Letztes Jahr waren wir 60 Personen“, sagt Deniz Sürücü, die aus Izmir stammt, seit eineinhalb Jahren in Bremen lebt und den hiesigen Fancy Women Bike Ride gemeinsam mit drei Mitstreiterinnen organisiert. In diesem Jahr hofft sie auf sonniges Wetter und 100 bis 150 Teilnehmerinnen.

Für die zweite Ausfahrt in Bremen habe man bewusst eine andere Strecke gewählt als bei der Premiere, erzählt sie. „Im letzten Jahr sind wir am Marktplatz losgefahren. Aber wir denken, dass viele Ausländerinnen eher in Gröpelingen wohnen. Und wir möchten, dass sie uns sehen! Denn ich habe viele Ausländerinnen kennengelernt, die schon seit 20 Jahren hier leben, aber nicht Fahrrad fahren können. Deshalb treffen wir uns dieses Mal am Europahafen und fahren von dort aus zur Stadtbibliothek West.“

In Gröpelingen stieß dies sofort auf Gegenliebe. „Gemeinsam mit dem Gesundheitstreffpunkt West, in Kooperation mit Hal Över und den Organisatorinnen mobilisieren wir in Gröpelingen zu einer gemeinsamen Anreise zum Fancy Womens Bike Ride“, sagt Andrea Munjic von Kultur vor Ort. „Wir treffen uns um 10 Uhr auf dem Gröpelinger Bibliotheksplatz und fahren von dort aus gemeinsam zum Startpunkt am Europahafen: Durch die Unterführung beim Garden-Hotel und um die Getreideverkehrsanlage zum Pier 2, von wo aus wir mit der ‚Pusdorp‘ in die Überseestadt übersetzen.“

In den Tagen vor der Veranstaltung gebe es außerdem kleinere Aktionen, bei denen Fahrräder in Schuss gebracht und geschmückt werden können: Für Freitag, von 15.30 bis 18 Uhr, lädt das Mobile Atelier am Liegnitzplatz zum gemeinsamen Schmücken der Fahrräder ein, und am Sonnabend wird von 15 bis 17 Uhr eine mobile Fahrradwerkstatt auf dem Liegnitzplatz eingerichtet.

Offizieller Start des Fancy Women Bike Ride ist am Sonntag, 18. September, um 11 Uhr am Europahafenkopf. Alle können mitmachen, möglichst in schicken, extravaganten oder wilden Outfits. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+