Internationale Tourismusbörse Berlin (ITB) Bremen präsentiert sich kulturell und maritim

Berlin . Die weltgrößte Reisemesse ITB hat am Mittwoch in Berlin begonnen. Bremen und Bremerhaven präsentieren ihre Angebote für 2011 an einem gemeinsamen Stand. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Kunst und Kultur.
10.03.2011, 17:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin . Die weltgrößte Reisemesse ITB hat am Mittwoch in Berlin begonnen. Bremen und Bremerhaven präsentieren ihre Angebote für 2011 an einem gemeinsamen Stand. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Kunst und Kultur.

Besonders Bremen zeigt sich auf der diesjährigen Tourismusbörse von seiner kulturellen Seite: So präsentiert etwa die umgebaute Kunsthalle ihren Erweiterungsbau und bietet den Besuchern Einblick in eine neue Sonderausstellung zum Thema Munchs „Rätsel hinter der Leinwand.“ Vertreten am Stand ist auch das Universum Bremen und offenbart unter dem Motto „Kopfüber herzwärts“ ungewöhnliche Perspektiven auf den menschlichen Körper. Das Übersee-Museum zeigt Impressionen einer Ausstellung mit dem Titel „Vodou!“

Bremens maritimer Stadtteil Vegesack ist in Berlin ebenfalls präsent und möchte bei Fachpublikum und Allgemeinheit für seine touristische Seite werben. Auftritte der Bremer Shakespeare-Company und eine Weinverkostung des Ratskellers schließlich runden das Bremische Angebot ab. Im Fokus des Bremerhavener Beitrags stehen die Wissens- und Hafenwelten der Stadt.

Der Geschäftsführer der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ), Peter Siemering, freut sich vor allem über die Multimedialität des Standkonzeptes: „Wir zeigen unsere touristischen Leuchttürme in Berlin auf riesigen Bildflächen und interaktiv – so können wir noch besser zeigen, wieso sich eine Reise nach Bremen und Bremerhaven lohnt.“ Nutzen will Siemering die Messe auch, um mit großen Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften in Kontakt zu treten: „Dabei wird dann mit Tourismuspartner aus aller Welt hart verhandelt, über Umsatzziele, Gästezahlen und Hotelkontingente.“ (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+