Studenten der Hochschule gewinnen Preis

Bremer Katamaran-Entwurf für den Amazonas ausgezeichnet

Ein 60-Meter-Katamaran für 300 Passagiere mit innovativem Airbag für Amazonas-Fahrten: Schiffbau-Studierende der Hochschule Bremen gewinnen erneut einen internationalen Designwettbewerb.
26.08.2021, 16:34
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremer Katamaran-Entwurf für den Amazonas ausgezeichnet
Von Peter Hanuschke
Bremer Katamaran-Entwurf für den Amazonas ausgezeichnet

Mit diesem Entwurf haben Bremer Studenten der Hochschule den internationalen Wettbewerb der Worldwide Ferry Safety Association – dem weltweiten Fährverband für Fährsicherheit – gewonnen.

Team HSB

20 Stunden dauert die Fahrt auf dem Amazonas mit der Fähre zwischen Manaus und Tefé. Demnächst könnte theoretisch eine Fähre auf dieser Strecke unterwegs sein, die von Schiffbau-Studierenden der Hochschule Bremen designt wurde. Zumindest haben sie für den Entwurf schon einmal den ersten Platz bei einem internationalen Designwettbewerb gewonnen. Eine der Vorgaben: Die Fähre sollte besonders sicher sein. Dafür haben die Studierenden einen 60 Meter langen und 20 Meter breiten Katamaran für 300 Passagiere entworfen und diesen mit einem neuartigen Airbag-System versehen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren