Tennet plant Netzausbau

Neue Stromtrassen durch Bremen und die Wesermarsch

Mit neuen und stärkeren Stromleitungen will der Netzbetreiber Tennet den Windstrom durch das Gebiet zwischen Ems und Elbe transportieren. Ein Teil der Trassen wird durch Bremen und die Wesermarsch führen.
12.05.2021, 16:49
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Florian Schwiegershausen
Neue Stromtrassen durch Bremen und die Wesermarsch

Tennet bereitet zehn neue Stromtrassenprojekte vor für das Gebiet zwischen Ems und Elbe. Bei einem Teil sollen die bestehenden Leitungen gegen stärkere ausgetauscht werden.

Hauke-Christian Dittrich/DPA

Für die Energiewende in Deutschland sind zusätzliche Leitungen notwendig, die den Windstrom aus dem Norden in den Süden transportieren. Daher hat der Netzbetreiber Tennet nun zehn neuen Stromleitungsprojekte vorgestellt. Sie sollen bis zum Jahr 2030 im Gebiet zwischen Ems und Elbe zehn fertig sein. Berührt von diesen Projekten sind die Städte Bremen, Delmenhorst und Wilhelmshaven sowie links der Weser die Landkreise Wesermarsch, Ammerland, Oldenburg und Friesland. Eine besondere Rolle kommt dabei dem Landkreis Wesermarsch zu, über den eine ganze Reihe der Leitungen laufen werden. Denn drei Leitungen sollen die Weser kreuzen. Auch durch die Stadt Bremen sollen zwei Leitungen führen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen