Weniger Wiederholer

Im vergangenen Schuljahr sind in Deutschland weniger Kinder und Jugendliche sitzengeblieben als üblich.  Rund 93 000 Schülerinnen und Schüler wiederholten im Schuljahr 2020/2021 eine Klasse, manche auch freiwillig. Das sagten Fachleute am Freitag. Im Schuljahr davor gab es etwa 50 000 Sitzenbleiber mehr.
21.01.2022, 15:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Die Veränderung hat auch mit der Corona-Krise zu tun. „Aufgrund von Unterrichtsausfällen, Wechsel- und Distanzunterricht wurden in vielen Bundesländern besondere Regeln in Hinblick auf die Versetzung eingeführt“, erklärten die Fachleute. Das heißt etwa, dass man nicht unbedingt eine Klasse wiederholen musste, wenn die Leistungen nicht gut waren.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen