Biologische Vielfalt Insekten profitieren von Waldgebieten

Neben anderen Faktoren spielt für das Vorkommen von Insektenarten auch das Klima eine große Rolle. Warum Wälder für den Erhalt der Artenvielfalt wichtig sind, zeigt eine neue Studie.
10.05.2022, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Insekten profitieren von Waldgebieten
Von Jürgen Wendler

Mit ungefähr einer Million Arten stellen Insekten mehr als die Hälfte aller bislang wissenschaftlich beschriebenen Tierarten. Sogenannte Fischchen wie die oft in Küchen oder Bädern anzutreffenden Silberfischchen zählen ebenso zu den Insekten wie die Libellen, Eintagsfliegen, Schaben, Heuschrecken, Läuse, Käfer, Schmetterlinge und Hautflügler, zu denen neben Bienen und Wespen auch Ameisen gerechnet werden. Für die Vielfalt der Insektenarten könnten Wälder in Zukunft eine noch größere Rolle spielen als bislang schon. Von dieser Erkenntnis berichtet eine Forschergruppe um Cristina Ganuza von der Universität Würzburg im Fachjournal "Science Advances".

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren