Bedrohte Ökosysteme Wo sich geschädigte Korallenriffe rasch wieder erholen

Wo menschliche Einflüsse fehlen, hat es die Natur leichter, ihr Gleichgewicht zu erhalten. Dies zeigt sich auch bei geschädigten Korallenriffen.
26.04.2022, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wo sich geschädigte Korallenriffe rasch wieder erholen
Von Jürgen Wendler

Tropische Korallenriffe, die zu den artenreichsten Lebensräumen gehören, sind vielfältigen Bedrohungen ausgesetzt. Die Erwärmung des Meerwassers gehört ebenso dazu wie intensive Fischerei, Massentourismus und zu große Mengen an Nährstoffen, etwa aus Abwässern oder der Landwirtschaft. Zu den Folgen erhöhter Wassertemperaturen können sogenannte Korallenbleichen gehören. Dass sich Riffe unter günstigen Bedingungen relativ schnell davon erholen können, zeigt eine neue Studie mit Bremer Beteiligung.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren