Wohnungen statt Extra-Markt

Die Tage des "Schandflecks" sind gezählt

Mehrheitlich hat der Beverstedter Rat in einer Sondersitzung für den Verkauf des ehemaligen Extra-Markt-Areals gestimmt. Die Volksbank will dort unter anderem Wohnungen bauen.
18.05.2021, 17:28
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Palme APA
Die Tage des "Schandflecks" sind gezählt

In ihrer eigenen Nachbarschaft - auf dem Grundstück des ehemaligen Extra-Marktes- will sich die Volksbank in Beverstedt als Investor betätigen und unter anderem Wohnungen bauen.

Andreas Palme

Beverstedt. „Jetzt wird der Schandfleck in Beverstedt endlich verschwinden“, freut sich der Beverstedter Ratsvorsitzende Harald Michaelis (SPD). Mit der Volksbank Bremerhaven-Cuxland hat sich ein Investor gefunden, der auf dem Gelände des ehemaligen Extra-Marktes an der Hindenburgstraße Wohn- und Gewerbebebauung erstellen will. Während einer Sondersitzung des Gemeinderates stimmten 26 Mitglieder für den Verkauf der Fläche an die Volksbank, lediglich Jens Posny (AfD) stimmte dagegen. Sein Antrag auf Vergabe des Grundstücks in Erbpacht, über den nach kurzer Diskussion abgestimmt wurde, fand keine Zustimmung bei den Ratsmitgliedern.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen