Krieg in der Ukraine Diepholzer holt Flüchtlinge an der Grenze ab

Normalerweise fährt Andreas Pörschke die Lady Lions der HSG Hunte-Aue-Löwinnen im Reisebus zu Auswärtsspielen. Nun hat der Diepholzer Geflüchtete von der polnisch-ukrainischen Grenze in den Landkreis abgeholt.
02.03.2022, 17:21
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek, Korczowa Lena Reiner, Korczowa

Korczowa/Diepholz. Die polnisch-ukrainische Grenze steht derzeit im Fokus der Weltöffentlichkeit. Mittendrin findet sich am Dienstagmittag plötzlich auch Andreas Pörschke wieder: Der Anlagenbauer aus Diepholz fährt normalerweise als Sponsor die Lady Lions der HSG Hunte-Aue-Löwinnen im Reisebus zu ihren Auswärtsspielen. Doch als er von den flüchtenden Frauen und Kindern in der Ukraine erfuhr, wollte er das Gefährt anderweitig einsetzen. 45 Sitzplätze, WC, Küche – und ein kostenloser Transfer nach Diepholz. „Als Sponsor eines Sportvereins und als Unternehmer hat man auch einen sozialen Auftrag“, sagt Pörschke über seine Motivation, die 1300 Kilometer lange Fahrtstrecke auf sich zu nehmen: „Da musst du humanitäre Hilfe leisten.“

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren