Halbmarathon Das Interesse am 39. Country-Cross übertrifft die Erwartungen

Nach zweijähriger Corona-Pause waren sich die Veranstalter gar nicht mehr sicher, ob die Läufer weiter Interesse an der Syke-Weyher-Cross-Serie haben würden. Die Anmeldezahlen sprechen eine eindeutige Sprache.
16.12.2022, 11:53
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christiane Golenia

Mit dem 39. Country-Cross Syke-Weyhe-Syke geht am Sonntag die Syke-Weyher Cross-Serie zu Ende. Bereits die beiden vorangegangenen Läufe in Syke und in Melchiorshausen übertrafen mit jeweils rund 300 Startern die Erwartungen der Veranstalter. Zum Finale werden nun nach zahlreichen Anmeldungen über 400 Läufer erwartet, darunter weitere Spitzensportler, die für schnelle Zeiten und spannende Entscheidungen sorgen könnten.

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause waren sich die Veranstalter von den Sportfreunden Weyhe samt Helfern vom Weyher Lauftreff keineswegs sicher, ob die Läufer weiter Interesse an der Serie haben würden. Doch sie hatten, bereits im Friedeholz und im Waldkater waren die Starterfelder überraschend groß. Dabei findet in diesem Jahr noch gar keine echte Serienwertung statt. „Unser EDV-Experte Heiner Kuhlmann hat das PC-Programm inzwischen erweitert. Im kommenden Jahr werden wir auch wieder Seriensieger ermitteln und vor Ort ehren“, erklärte Organisationsleiter Dierk Wittmershaus.

In diesem Jahr dürfen sich beim Countrylauf die drei schnellsten Läuferinnen und Läufer im Halbmarathon auf eine Ehrung freuen. Das Rennen über 21,1 Kilometer, dass die Langstreckler unverändert vom Waldstadion in Syke aus in den Weyher Jeebel und dann zurück ins Friedeholz führt, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Der bislang auf der Langstrecke so überlegen agierenden Sebastian Kohlwes (SV Werder Bremen) dürfte dieses Mal in Triathlet Simon Müller (Tri-Sport Lübeck) auf einen starken Konkurrenten treffen. Müller krönte sich erst am vergangenen Wochenende in Kaltenkirchen zum Cross-Landesmeister. In der Umgebung ist er ebenfalls kein Unbekannter. Ende Juli siegte er in Vorbereitung auf seinen Start bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii beim Silbersee-Triathlon in Stuhr.

Ähnlich wie Kohlwes ist auch Sandra Ehlers (SC Weyhe) nach zwei souveränen Siegen beim Countrylauf gefordert, vor allem durch Susan Witte (LG Wilhelmshaven). Witte gewann zuletzt bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon in ihrer Altersklasse W40 in einer Zeit von 1:25:28 Stunden.

Der Halbmarathon wird um 10.30 Uhr gestartet. Mittelstreckler können ab 10.45 Uhr einen Rundkurs im Friedeholz über 5500 Meter absolvieren. Für die U12-Jugend werden um 10 Uhr und 10.15 Uhr Rennen über die 1300-Meter-Distanz angeboten. Start und Ziel ist für alle Läuferinnen und Läufer das Waldstadion.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+