Beratung für Lilienthaler Hilfe bei der Trauer

Die Lilienthaler Trauerbegleiterin Karin Grabenhorst unterstützt in erster Linie Familien, die ein Kind verloren haben. Aber nicht nur die Erwachsenen brauchen dabei Hilfe.
10.08.2022, 15:40
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Hilfe bei der Trauer
Von Sandra Bischoff

Lilienthal. Wenn Menschen in ihrer Trauer keine Worte finden, um ihren Schmerz auszudrücken, dann versucht Karin Grabenhorst zu helfen. Die 65-jährige Kunsttherapeutin ist ausgebildete Trauerbegleiterin und setzt in ihrer Arbeit nicht nur auf Gespräche, sondern auch auf Kreativität. Ihr Schwerpunkt liegt auf Familien, die ihr Kind verloren haben, aber sie begleitet auch andere Menschen, die einen Verlust erlitten haben und Unterstützung benötigen. "Ich kann niemandem die Trauer abnehmen, aber ich kann gemeinsamen mit dem Trauernden versuchen, in den Fokus zu lenken, was noch da ist, wie man die Verbindung zum Verstorbenen weiterträgt, ohne dass der oder die Hinterbliebene in einem schwarzen Loch versinkt", sagt Grabenhorst, die beim DRK-Kreisverband Bremen die Beratungsstelle für Familientrauer in Bremen und umzu leitet.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren