Haus im Schluh Historische Erbstücke

Das Depot des "Haus im Schluh" beherbergt einige Schätze von Martha und Heinrich Vogeler. Zur aktuellen Vogeler-Ausstellung haben die Urenkelinnen Berit Müller und Kristina Lohse einiges aus dem Archiv geholt.
15.08.2022, 14:52
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Historische Erbstücke
Von Dennis Glock

Worpswede. Vor mehr als 100 Jahren gründete Martha Vogeler das Haus im Schluh. Es ist ein atmosphärischer Ort – ein Museum mit Kunstwerken aus allen Schaffensphasen ihres Ehemanns Heinrich Vogeler. Malereien, Literatur, Fotografien, Druckgrafiken, Porzellan, Zeichnungen und auch Möbelstücke. Dies alles lagert noch immer sehr gut erhalten im Depot des Haus im Schluh. Insgesamt zählt das Museum mehrere Hundert Exponate. „Jedes einzelne Werk besitzt seine eigene Nummer und ist in einem System registriert, sodass wir es wieder finden können, wenn wir es brauchen“, sagt Berit Müller, die Leiterin des Museums.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren