Klinik Lilienthal

Klinik behandelt Arbeitsunfälle

Das Medizinische Versorgungszentrum der Klinik Lilienthal behandelt inzwischen auch Arbeits- und Wegeunfälle.
29.05.2018, 16:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Wilke
Klinik behandelt Arbeitsunfälle
Marvin Ibo Güngör

Lilienthal. Das Medizinische Versorgungszentrum der Klinik Lilienthal behandelt inzwischen auch Arbeits- und Wegeunfälle. Darauf weist das Krankenhaus hin. Schon vor Monaten hat Karl-Heinz Bergt, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, seine Praxis von der Klosterstraße ins Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) an der Moorhauser Landstraße verlegt. "Zu seinen operativen Schwerpunkten zählen Eingriffe am Knie- und Schultergelenk sowie die Handchirurgie", betont die Artemed-Gruppe, zu der die Klinik gehört.

Mit Bergt gebe es im MVZ der Klinik Lilienthal einen Durchgangsarzt, heißt es in der Mitteilung. "Ein Durchgangsarzt agiert als Vertreter der gesetzlichen Unfallversicherung und koordiniert die gesamte Behandlung eines Arbeits- oder Wegeunfalls von der fachärztlichen Erstversorgung über die Weiterbehandlung und Rehabilitation des Patienten bis hin zur Empfehlung von Entschädigungsleistungen."

Bergt selbst sieht nach Angaben des Klinikverbundes eine deutliche Qualitätsverbesserung durch die hohen Standards der neu gebauten OP-Säle. Wegen der Nähe zur Klinik laufe der Behandlungsprozess reibungsloser, denn die Experten des Krankenhauses säßen ja gleich nebenan.

Das Medizinische Versorgungszentrum der Klinik Lilienthal ist eine Gemeinschaftspraxis mit vier Fachrichtungen: Chirurgie, Orthopädie, Innere Medizin und Anästhesie. Dazu kommt Bergt als Durchgangsarzt für Arbeits- und Wegeunfälle. Viele Klinikärzte hätten eine Zulassung für die ambulante Versorgung von Patienten und böten Sprechstunden im MVZ an, betont die Artemed-Gruppe. "Räumlich getrennt von der Notaufnahme und ohne lange Wartezeiten können sich Patienten so den leitenden Ärzten aus der Klinik vorstellen und Beschwerden frühzeitig von Experten beurteilen lassen." Bei komplexen Fällen kooperierten die Fachärzte, um eine Erkrankung aus mehreren Blickwinkeln zu untersuchen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+