Butjadingen Identität der männlichen Leiche im Wattenmeer geklärt

Bereits am 29. April hat ein Spaziergänger eine Leiche im Wattenmeer entdeckt. Lange war nicht klar, wer der Tote ist. Nun hat ein Hinweis aus der Bevölkerung geholfen, die Identität zu klären.
11.05.2022, 14:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Denise Frommeyer

Die Identität der männlichen Leiche, die am 29. April im Wattenmeer in Butjadingen gefunden wurde, ist geklärt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, soll es sich um einen 56 Jahre alten Mann aus den Niederlanden handeln. Ein Hinweis aus der Bevölkerung konnte helfen, den Verstorbenen zu identifizieren. Er war von seinen Angehörigen in den Niederlanden als vermisst gemeldet worden.

Ein Spaziergänger hatte mit einem Fernglas den menschlichen Körper nördlich des Sommerdeiches in Langwarden entdeckt. Er war etwa 200 Meter von der Uferlinie entfernt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Burhave, Tossens und Stollhamm hat den Körper zusammen mit der DLRG Wesermarsch geborgen. Der Notarzt konnte jedoch nur noch der Tod des 56-Jährigen feststellen.

Bereits vor Ort konnten laut Polizeibericht keine Hinweise auf Gewalteinwirkungen festgestellt werden. Der Leichnam wurde am 3. Mai obduziert. Demnach ist der Mann eines natürlichen Todes gestorben.

Der Artikel wurde am 11. Mai aktualisiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+